Unsere Themen


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Sie unterrichten in der Schule das Fach Deutsch. Sie lieben Ihren Beruf, sind sich Ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Ihren Schülerinnen und Schülern bewusst.

Sie suchen den fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen; Sie wünschen eine praxisnahe Fortbildung und gleichzeitig einen engen Kontakt zur Germanistik an der Universität. Sie fordern ein größeres Gewicht des Faches Deutsch im Fächerkanon. Sie möchten gerne über die aktuelle Weiterentwicklung des Faches informiert sein - und selbst aktiv daran mitarbeiten.

Dann sind Sie als Deutschlehrerin oder Deutschlehrer beim Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband an der richtigen Adresse!

Diese Homepage zeigt Ihnen die ganze Bandbreite der Aktivitäten des bundesweit über die jeweiligen Landesverbände präsenten Fachverbands. Überzeugen Sie sich selbst und werden Sie Mitglied im Deutschlehrerverband!


Sprache und Empathie in Bildung und Schule

Tagung des Forschungszentrums „Sprache und Wissen“ am 05.10.2017 in Heidelberg

In der Diskussionsveranstaltung „Sprache und Empathie in Bildung und Schule“ der „Wissensdomäne Bildung und Schule“ werden Aspekte des Zusammenhangs von Sprache und Empathie in der Unterrichtskommunikation zusammengetragen und kritisch erörtert.

[weiter ...]


Literarische Spurensuche

Literatur vor Ort am 09.09.2017 in Prag (Literaturhaus, Altstadt und Karls-Universität)

"Ich bin allerdings überzeugt davon, dass wir noch mehr tun müssen, um einander möglichst gut zu verstehen. Das hat mich u.a. dazu veranlasst, in Prag ein Literaturhaus unserer deutschsprachigen Autoren zu gründen. Denn wir haben nicht nur Franz Kafka, Rainer Maria Rilke, Franz Werfel und Egon Erwin Kisch, sondern den ganzen Prager Kreis mit einer Reihe sehr interessanter, nur leider in Vergessenheit geratener Autoren." (Lenka Reinerova, Prag 2008)

[weiter ...]


Die 27. Auflage des Duden ist am 9. August mit Flexitariern, dem Gender und der Hygge erschienen

Einige der 5000 Neuheiten finden Sie im Artikel "Was ist 'das Gender'?" von Regina Mönch auf faz.net oder in der Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 8. August 2017, Nr. 182, S. 9: "Ick hör dir trapsen".

[weiter ...]


Lehrerausbilder fordern bessere Arbeitsbedingungen für guten Unterricht

Landesverband SH/HH Fachverband Deutsch im DGV --- BAK Schleswig-Holstein ---- Verband der Geschichtslehrer Schleswig-Holstein

Mehrere Verbände des Landes Schleswig-Holstein befürchten massive Qualitätseinbußen in der Lehrerausbildung und -fortbildung. Sie fordern von der neuen Regierungskoalition bessere Arbeitsbedingungen am Institut für Qualitätssicherung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), um den guten Unterricht zu sichern und weiterzuentwickeln.

[weiter ...]


SchulKinoWoche Schleswig-Holstein 2017

Die 16. SchulKinoWoche Schleswig-Holstein findet vom 27. November bis zum 1. Dezember 2017 statt.

16. SchulKinoWoche Schleswig-Holstein 2017

Über 40 Kinos in Schleswig-Holstein werden wieder an den fünf Vormittagen ihre Türen öffnen, um Schulklassen einen Kinobesuch zu ermöglichen und sich mit dem Medium Film auseinanderzusetzen.

[weiter ...]


Die Vision „Faust“

Bayerisch-Thüringischer Germanistentag  in Weimar 20.-22.09.2017

Fortbildungsveranstaltung in Kooperation der Landesverbände Bayern und Thüringen mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) und der Klassik Stiftung Weimar (KSW)

[weiter ...]


Der Beginn einer Debatte zur "Krise der Germanistik"

Heinz Drügh, Susanne Komfort-Hein und Albrecht Koschorke antworten im Feuilleton der heutigen "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (S. 11) auf Martin Doerrys Artikel im aktuellen "SPIEGEL" (Heft Nr. 6 vom 4.2.2017, S. 104 ff.).

"Seit der Studentenrevolte in den Sechzigerjahren und der Geburt der kritischen Germanistik hat sich das Fach in einem Maße ausdifferenziert, dass selbst die Akteure des Systems kaum noch den Überblick behalten können." Martin Doerry, "Schiller war Komponist", a.a.O., S. 106.

"Wenn Pop oder Camp seit den sechziger Jahren maßgeblichen Anteil an der Bildung innovativer literarischer Formen haben, dann erscheint es nicht so seltsam, dass auf Germanistentagen (ja, sie könnten mitunter aufregender sein und das Potential des Faches offensiver abbilden) neben Fontane und Thomas Mann auch ‚Film, Comic und Computerspiel‘ zur Debatte stehen, um nicht zu sagen: auch die Offenheit und Prozesshaftigkeit gegenwärtiger Literatur." Heinz Drügh, Susanne Komfort-Hein und Albrecht Koschorke, "Wir Todgeweihten grüßen euch!", a.a.O., S. 11.

[weiter ...]


Neue Doppelspitze führt den Deutschen Germanistenverband

Mit den Wahlen auf den Mitgliederversammlungen des Deutschen
Germanistenverbandes (DGV) am 27. September 2016 auf dem 25.
Germanistentag in Bayreuth hat sich eine neue Doppelspitze des Verbandes
konstituiert.

Gemeinsamer Vorstand (hier nicht komplett) und der Vorsitzende des saarländischen Landesverbandes Fachverband Deutsch im Dezember 2016 in Saarbrücken

Nine Miedema, Professorin für deutsche Philologie des Mittelalters
und deutsche Sprache an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, tritt die Nachfolge von Martin Huber als erste Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulgermanistik im DGV an.

Beate Kennedy, promovierte Literaturwissenschaftlerin und Lehrerin am RBZ Wirtschaft in Kiel, bleibt Bundesvorsitzende des Fachverbands Deutsch.


Theater entdecken! Das Junge Schauspiel am Schauspiel Frankfurt

Der Hessische Landesverband des Fachverbands Deutsch empfiehlt die Frankfurter Theaterpädagogik

FRANKFURT BABEL: Projekt mit jugendlichen Geflüchteten und dem Jugendclub von Martina Droste und Chris Weinheimer / Foto: Jessica Schäfer

Den forschenden Blick hinter die Kulissen wagen und mit theatralen Mitteln die eigenen Möglichkeiten spielend erweitern: Das vielfältige Programm für neugierige Jugendliche und theaterbegeisterte Pädagogen verschafft Einblick in Produktionsbedingungen und Theaterprozesse.

Hier experimentieren Jugendliche mit der Unterstützung von Theaterprofis.

Hier werden aus jungen Zuschauern Akteure.

Hier spielen Lehrer mit den Methoden des Theaters.

Hier begegnen Zuschauer Schauspielern und Regisseuren vor, auf und hinter der Bühne.

************************************************

Aktueller Hinweis:

Tintenherz

 

Von Cornelia Funke / Familienstück ab 8 Jahren

 

Meggie liebt Bücher über alles, genauso wie ihr Vater Mo. Mit dem plötzlichen Auftauchen eines geheimnisvollen Fremden, der sich »Staubfinger« nennt, beginnt für Meggie eine abenteuerliche Reise ins Innere der Bücher...
Aus Cornelia Funkes 2003 erschienenem Roman »Tintenherz« ist mittlerweile ein Klassiker der Kinderliteratur geworden. Er ist eine Liebeserklärung ans Geschichtenerzählen und an die Kraft der Phantasie, der es gelingt, das Böse zu überwinden.

TERMINE
So 19. November 16.00 Uhr Premiere
Di 21. November 09.30 / 12.00 Uhr
Mi 22. November 09.00 / 11.30 Uhr
Do 23. November 10.00 Uhr
Mo 27. November 09.00 / 11.30 Uhr
Di 28. November 10.00 / 12.30 Uhr
Mi 29. November 09.00 Uhr
So 10. Dezember 14.00 / 17.00 Uhr
Mo 11. Dezember 09.00 / 11.30 Uhr
Di 12. Dezember 10.00 / 12.30 Uhr
Mi 13. Dezember 09.00 / 11.30 Uhr
So 17. Dezember 14.00 / 17.00 Uhr
Mo 18. Dezember 09.00 Uhr
Di 19. Dezember 10.00 / 12.30 Uhr
Mi 20. Dezember 10.00 Uhr
Mo 25. Dezember 14.00 / 17.00 Uhr

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen beginnt am 11. September

[weiter ...]


Geschichte und Gegenwart des Germanistenverbandes

Eine Replik

Dr. Beate Kennedy und Prof. Dr. Martin Huber nehmen Stellung zum Artikel: „Merkwürdiger Verein” von Myriam Richter und Hans-Harald Müller in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Nr. 233, S. N4 vom 08.10.2014 (Kurzfassung eines Vortrags auf dem 50. Deutschen Historikertag).

 

[weiter ...]


Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen