Unsere Themen


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Sie unterrichten in der Schule das Fach Deutsch. Sie lieben Ihren Beruf, sind sich Ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Ihren Schülerinnen und Schülern bewusst.

Sie suchen den fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen; Sie wünschen eine praxisnahe Fortbildung und gleichzeitig einen engen Kontakt zur Germanistik an der Universität. Sie fordern ein größeres Gewicht des Faches Deutsch im Fächerkanon. Sie möchten gerne über die aktuelle Weiterentwicklung des Faches informiert sein - und selbst aktiv daran mitarbeiten.

Dann sind Sie als Deutschlehrerin oder Deutschlehrer beim Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband an der richtigen Adresse!

Diese Homepage zeigt Ihnen die ganze Bandbreite der Aktivitäten des bundesweit über die jeweiligen Landesverbände präsenten Fachverbands. Überzeugen Sie sich selbst und werden Sie Mitglied im Deutschlehrerverband!


13. Schreibwettbewerb "Wortsegel" – 2018 zu Joachim Ringelnatz

Traditions- und erfolgreicher Lyrikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler im Saarland

Wortsegel-Schreibwettbewerb 2018: Joachim Ringelnatz

 

Der saarländische Landesverband des Fachverbands Deutsch unterstützt auch im Schuljahr 2017/18 den Literaturwettbewerb „Wortsegel” und würde sich freuen, wenn möglichst viele Deutschlehrkräfte mit ihren Klassen den Wettbewerb für sich entdecken.

Das „Wortsegel”, eine Stahlplastik in der Nähe von Tholey-Sotzweiler, wurde von Heinrich Popp als „Denkmal für Poesie” geschaffen. Sie ist Namensgeberin eines Schreibwettbewerbs der saarländischen Gemeinde Tholey, der Schülerinnen und Schüler aller Schultypen zum kreativen Umgang mit der Sprache anregen soll.

2018 ist der Schreibwettbewerb dem Schriftsteller Joachim Ringelnatz gewidmet.

Einsendeschluss 23. März 2018

[weiter ...]


Medienkompetenz in der digitalen Welt

Was kann das Schulfach Deutsch leisten? Offene Diskussionsrunde am 22. Januar 2018 in München
 

 

Der Ende Mai vom Kabinett beschlossene Masterplan BAYERN DIGITAL II stellt die Schulen vor die große Herausforderung, bis zum Ende des Schuljahres 2018/19 Medienkonzepte zu entwickeln. Das bedeutet, dass sich auch die Fächer fragen müssen, welchen Beitrag sie zur Entwicklung von Medienkompetenz in einer digitalen Welt leisten können.

[weiter ...]


Und nochmal Faust – Der Held als "wehmütige Reminiszenz"

Abgesang auf den Heroismus

Lesen Sie den Essay von Ralf Konersmann in der Neuen Zürcher Zeitung vom 27. August 2017, in dem er Faust als Sinnbild der modernen Zerrissenheit zwischen Unruhe und Ruhe interpretiert. In Goethes Figur des Faust kommt die lange Geschichte des Heroismus an ihr Ende:  "Eine Macht, die nur noch sich selbst will".

[weiter ...]


Nochmal Irmgard Keun

Auch die Süddeutsche Zeitung und der Deutschlandfunk widmen sich der Gesamtausgabe, deren zweite Auflage in Planung ist

Eva Pfister, "Von einer, die zur falschen Zeit witzig war", Deutschlandfunk, 03.12.2017

Jens Bisky, "Ein Glanz". In: Süddeutsche Zeitung, 15.12.2017

[weiter ...]


Klassenzimmerstücke

Das Schauspiel Frankfurt bespielt mit zwei Produktionen Klassenzimmer in Frankfurt und Umgebung

Die Zertrennlichen von Fabrice Melquiot richtet sich an ein Publikum ab 9 Jahren und Ein Bericht für eine Akademie nach Franz Kafka empfiehlt das Schauspiel Frankfurt für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren.

Buchbare Termine im Januar:
Die Zertrennlichen: 30. Januar
Ein Bericht für eine Akademie: 31. Januar

[weiter ...]


Leben zwischen den Welten: Faust – Der goldene Topf – Der Steppenwolf. Eine vergleichende Betrachtung

Jahrestagung am 2. und 3. März 2018 in Stuttgart

Hermann Hesses Schreibmaschine im  Hesse Museum Gaienhofen (By Thomoesch (Self-photographed) [Public domain], via Wikimedia Commons; )

 

Das ausführliche Programm und weitere Hinweise zu dieser Fortbildungsveranstaltung des baden-württembergischen Landesverbandes stehen auch als pdf-Datei zur Verfügung.

[weiter ...]


Paul Maar zum 80. Geburtstag

Vielleicht ist es an der Zeit, die Elektronik aus den Kinderzimmern zu verbannen, wie Uwe Ebbinghaus schreibt, und Platz nicht nur, vor allem aber auch für das Sams zu machen.

Lesen Sie "Zum 80. von Paul Maar. Stoff schmeckt gut" auf faz.net

[weiter ...]


Zeit für Irmgard Keun

"Ich kann nicht mehr für mich garantieren" von Thomas Karlauf

Das im Oktober von Beate Kennedy und Heinrich Detering herausgegebene Gesamtwerk der Bestsellerautorin, die keine Frauenliteratur schreiben wollte, ist nun in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 7. Dezember 2017, Nr. 284, S. 12, enthusiastisch besprochen worden.

Lesen Sie die Rezension vom 10.12.2017 auf faz.net.

[weiter ...]


Sachtexte? Sachbücher!

Deutschunterricht, Heft 6/2017 (Dezember)

Deutschunterricht 6/2017: "Sachtexte? Sachbücher!"

"Schon wieder ein Buch lesen?" – Hören Sie das auch manchmal von Ihren Schülern? Vielleicht können Sie die Lesemotivation mit der Lektüre von Sachbüchern, die den Interessen der Schülerinnen und Schüler entsprechen, erhöhen. Dabei wird nicht nur die Fähigkeit gefördert, Sachtexten Informationen zu entnehmen. Der Einsatz von Sachbüchern eröffnet auch vielfältige Chancen zur Differenzierung – nach Leistung, nach Interesse, nach Gender. So vielfältig das Angebot an Sachbüchern ist, so reichhaltig an Methoden und Themen sind auch die Unterrichtsvorschläge in unserem Heft.

Redaktion DEUTSCHUNTERRICHT

[weiter ...]


Neue Bilddatenbank des Thomas-Mann-Archivs

2000 Fotografien zu Thomas Mann frei zugänglich

Thomas Mann, Portrait (Nachträgliche Reproduktion), München, ca. 1900, ETH-Bibliothek Zürich, Thomas-Mann-Archiv / Fotograf: Unbekannt / TMA_0018

 

Das Thomas-Mann-Archiv macht rund 2000 rechtefreie Bilder über die Plattform E-Pics öffentlich zugänglich.

Die inhaltlichen Schwerpunkte umfassen Porträts von Thomas Mann und von Mitgliedern der Familie Mann-Pringsheim sowie Familiensituationen und Ferienaufenthalte u.a. in Nidden. Ausserdem werden öffentliche Auftritte wie Vortragsreisen nach Osteuropa oder New York sowie die Zeit des Exils in der Schweiz und in den USA dokumentiert.

[weiter ...]


Schreiben im Fokus – Die Schreibfertigkeit ist keine Talentfrage

Kleiner bayerischer Germanistentag in Nürnberg

 

„Schreiben in der Diskussion“ – so lautete das Thema einer gut besuchten Fortbildungstagung in Nürnberg, die der Landesverband Bayern im April veranstaltete. Hatte doch zu Beginn des Jahres ein KMS (kultusministerielles Schreiben) zur Schreibkompetenz in den Fachkollegien für erhebliche Aufregung gesorgt, so wollte der Fachverband mit diesem Treffen grundsätzliche Erwägungen zum Thema mit praktischen Unterrichtsperspektiven verbinden.

[weiter ...]


Die Vision "Faust" – eine Rückschau

Gemeinsamer Germanistentag der Landesverbände Bayern und Thüringen in Weimar am 21. und 22. September 2017

Henning Hacke präsentiert das altböhmische Puppenspiel „Dr. Johann Faust“

 

 

Im Mittelpunkt der Tagung stand Goethes berühmtestes Werk mit Blick auf seine deutsche Interpretationsgeschichte von der Wilhelminischen Zeit über die Zeit der Diktaturen bis in die Moderne sowie die mannigfache Umsetzung des FAUST-Stoffes in Theater, Musik, bildender Kunst und neuen Medien.

[weiter ...]


Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen