Unsere Themen


Beate Kennedy liest aus Irmgard Keuns "Nach Mitternacht"

Heute, Montag, 5. Februar 2018, 20-22 Uhr, im Gemeindehaus am Brookhörn, 24340 Eckernförde

Im Rahmen der in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Nicolai von der Wilhelm Lehmann-Gesellschaft veranstalteten Leseabende liest die Vorsitzende des Fachverbandes Deutsch im DGV, Dr. Beate Kennedy, aus Irmgard Keuns 1936 im Amsterdamer Exil veröffentlichten Roman „Nach Mitternacht“. Es handelt sich um die Fassung der Erstausgabe, die in der gemeinsam mit Prof. Dr. Heinrich Detering herausgegebenen dreibändigen Gesamtausgabe des Werks der Autorin 2017 erschienen ist.


Irmgards Keuns Roman bietet einen kritisch-satirischen Einblick in das Deutschland der NS-Zeit. Atmosphärisch dicht wird aus der (vorgeblich naiven) Perspektive einer jungen Frau von den mehr oder weniger subtilen Wirkungen der nationalsozialistischen Herrschaft auf das Verhalten der Durchschnittsdeutschen erzählt, von Denunziation, Angst, ideologisch motivierten Allianzen und Gegnerschaften.

In der ersten Stunde wird der Roman vorgestellt und auszugsweise vorgelesen; in der zweiten Stunde wird er gemeinsam besprochen. Der Eintritt ist öffentlich und frei.








05.02.2018CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen