Unsere Themen


Die Sprache von Forschung und Lehre – Lenkung durch Konzepte der Ökonomie?

26.-27. Februar 2018: Fachkonferenz der Akademie für Politische Bildung Tutzing in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Deutsch als Wissenschaftssprache e.V. und dem Zentrum für Europäische Bildung der Fakultät für Lehrerbildung der Universität Zagreb

Die "Weltsprache Englisch" dominiert seit einiger Zeit nahezu alle strategisch wichtigen Bereiche gesellschaftlichen Denkens und Handelns. Auch in der Wissenschaft sind aus zahlreichen Disziplinen andere Sprachen bereits praktisch verschwunden.


[... Die] Konferenz untersucht, ob und wie sich wissenschaftliche Bildung, Forschung und Kommunikation in Deutschland unter dem Einfluss insbesondere ihrer sprachlichen "Ökonomisierung" bereits verändern. Die Asymmetrie zugunsten der Hegemonialsprache Englisch könnte nicht nur mit wichtigen Chancen verbunden sein, sondern auch mit erheblichen Risiken wie etwa Erkenntnisverzicht, eingeschränkter Wissensteilhabe und der Begünstigung rein marktorientierter Erkenntnisinteressen.

Prof. Dr. Ursula Münch (Direktorin der Akademie für Politische Bildung)
Prof. Dr. Ralph Mocikat (Erster Vorsitzender des Arbeitskreises Deutsch als Wissenschaftssprache e.V.)
Prof. Dr. Siegfried Gehrmann (Vorstand des Zentrums für Europäische Bildung der Fakultät für Lehrerbildung der Universität Zagreb)


Ort der Fachkonferenz:

Akademie für Politische Bildung
Buchensee 1
82327 Tutzing

Weitere Informationen bietet der Tagungsprospekt.
 





Prospekt zur Tagung "Die Sprache von Lehre und Forschung"

Anmeldeformular

Akademie für Politische Bildung Tutzing




08.02.2018CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen