Unsere Themen


Vorsitzender des Landesverbands RLP beim Weltlehrertag 2011

Bundespräsident würdigte Vorbildfunktion der Lehrer

Bundespräsident Christian Wulff, Lukas Müller, Dr. Markus Müller (v.l.n.r. - Foto: privat)

Auf Einladung von Bundespräsident Christian Wulff nahmen am 5. Oktober 2011 40 Lehrer mit Schülern aus dem gesamten Bundesgebiet am Weltlehrertag auf Schloss Bellevue teil. Aus Rheinland-Pfalz waren der Landesvorsitzende des Fachverbands Deutsch, Dr. Markus Müller, und der 17jährige Lukas Müller aufgrund herausragender Leistungen im Schulalltag ausgewählt worden.


Hintergrund des Empfangs in Berlin waren vorangegangene Beratungen der Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Länder zur Frage, wie die Wertschätzung der Lehrer in der Öffentlichkeit zu verbessern sei. Der Lehrertag auf Schloss Bellevue bildete hierzu einen ersten Anfang. Fast fünf Stunden diskutierte der Bundespräsident mit den geladenen Lehrern über ihre Erfolgsrezepte, aber auch über notwendige Veränderungen.

In seiner Begrüßungsrede würdigte Wulff die unverzichtbare Arbeit der Pädagogen: "Lehrer sind heute großen Erwartungen ausgesetzt. Sie sollen familiäre und gesellschaftliche Versäumnisse ausbügeln und zugleich den Kindern immer mehr Wissen in manchmal kürzerer Zeit vermitteln. Wir dürfen sie mit diesen Aufgaben nicht allein lassen. Nicht zuletzt manche Eltern sollten sich fragen, ob sie den Lehrern ihrer Kinder ausreichend pädagogisches Vertrauen entgegenbringen. Nicht jede Maßnahme von Lehrern oder Schulen ruft nach Kritik oder gar anwaltlicher Hilfe."

In der anschließenden, von Johannes B. Kerner moderierten Podiumsdiskussion wurde die Frage erörtert, was gute Lehrer ausmacht. Der respektvolle Umgang mit ihren Schülern, die Begeisterung für ihren Beruf und ihr Engagement, das auch über den Gongschlag hinausgeht, waren nur einige der angesprochenen Themen. Der Wunsch nach kleineren Klassen und mehr Anerkennung für ihre Arbeit kristallisierte sich schnell heraus und auch der Bundespräsident betonte: "Die Besten müssen Lehrer werden, denn wir vertrauen ihnen das Wertvollste an, was wir haben, unsere Kinder."

Nach der Veranstaltung in Berlin, die mit Lesungen von Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke sowie Stephan Serin abgerundet wurde, zog der Landesvorsitzende Dr. Markus Müller folgendes Fazit: "Die Veranstaltung besaß hohen Motivationscharakter und hat mir die wichtige Bestätigung gegeben, dass meine schulische und außerschulische Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern richtig und sinnvoll ausgestaltet ist. Die Gespräche lieferten viele fruchtbare Ideen, für deren Umsetzung wir aber in allen Schulen die Bereitschaft des aufrichtigen Sich-Interessierens für innovative Ideen und für zukunftsträchtige Erfolgserlebnisse von Kolleginnen und Kollegen vorfinden müssen."

 (v.l.n.r. Lukas Müller, Axel Hacke, Giovanni di Lorenzo, Dr. Markus Müller – Foto: privat)





Am Rande der Veranstaltung mit Axel Hacke und Giovanni di Lorenzo

Am Rande der Veranstaltung mit Johannes B. Kerner

PRPORT Rheinland-Pfalz Pressemitteilung 09.10.2011, 16:20 Uhr

Region Rhein Pressemitteilung 09.10.2011, 17:25 Uhr




17.10.2011CBK
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen