Unsere Themen


Kurzspielfilme

Praxis Deutsch, Heft 237/2013

praxis_deutsch_237_kurzspielfilme

Filme sind bei vielen Schülern beliebt. Doch sprengen Spielfilme in der üblichen Länge meist die Möglichkeiten des Deutschunterrichts. Mit Hilfe von Kurzfilmen kann die Faszination der Schüler von bewegten Bildern im Unterricht gut genutzt werden, um filmsprachliche Grundbegriffe und erzählerische Mittel zu vermitteln, verschiedene Deutungsmöglichkeiten zu erarbeiten und die Schüler zur Umsetzung eigener Ideen zu motivieren.

Eine Übersicht verschiedener Kurzfilme für den Deutschunterricht und ein Index filmsprachlicher Begriffe und didaktischer Verfahren im Heft erleichtern die Arbeit.

Redaktion PRAXIS DEUTSCH


Inhaltsverzeichnis:

  • Ulf Abraham: Kurzspielfilme im Deutschunterricht
  • Ina Brendel-Perpina / Ulf Abraham: Die besten Beerdigungen der Welt
  • Marcus Schotte / Florian Urschel-Sochaczewski: Auf wilder Jagd durch die Geschichte - Die Entstehung von Genres am Beispiel früher Kurzspielfilme
  • Peter Peters: Die Macht des Geldes - Zusammenhänge des Kurzfilms „Kleingeld” durch Detailanalyse erkennen
  • Michael Staiger: Film im Film im Kurzfilm - Begegnungen mit Selbstreflexivität und Intertextualität in Filmparodien
  • Markus Pissarek: Signalis - „Zeichengebend” - Filmsprachliche Rätsel decodieren und symbolische Erzählweisen für eigene Texte verwenden
  • Christian Albrecht: Gegen die Zeit - Diskontinuität und Emotionalität im Kurzfilm „Spielzeugland”
  • Wolfgang Poier: Copy Shop - Filmanalyse, Identitätsreflexion und kreatives Schreiben zum „Kopierfilm” von Virgil Widrich
  • Markus Schwahl: „Ich sehe dich!” oder Die Liebe in Zeiten der Bilderflut - Tom Tykwers Paris-Film „True”




Praxis Deutsch




01.02.2013CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen