Unsere Themen


Ihr Ansprechpartner im Landesverband Baden-Württemberg

Dr. Wolfgang Rzehak (Vorsitzender des Landesverbands)
07571-2251
rzehak@yahoo.com


Sprache und Empathie in Bildung und Schule

Tagung des Forschungszentrums „Sprache und Wissen“ am 05.10.2017 in Heidelberg

In der Diskussionsveranstaltung „Sprache und Empathie in Bildung und Schule“ der „Wissensdomäne Bildung und Schule“ werden Aspekte des Zusammenhangs von Sprache und Empathie in der Unterrichtskommunikation zusammengetragen und kritisch erörtert.


Ein Ziel der Veranstaltung ist es, diese Aspekte als Facetten der professionellen Kompetenz von Lehrkräften zu erweisen, die sie bei der Verfolgung des wesentlichen Zwecks ihres professionellen Handelns, der Wissensvermittlung und der Wissenserzeugung bei Lernenden mit jeweils individuell unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und ‑bedingungen, benötigen. Diesem Ziel entsprechend wird der Fokus der Diskussion des Empathie-Begriffes auf die kognitiven Funktionen der Fähigkeit zur Perspektivenübernahme gelegt; affektive, soziale, emotionale Funktionen rahmen diese Fokussierung. Die Fokussierung soll gewährleisten, dass der Workshop weniger von der Frage dominiert wird, ob und inwiefern der Empathie-Begriff in Bezug auf Bildung und Schule im Allgemeinen gänzlich Neues verheißt. Zur Untersuchung anstehen soll vielmehr, ob dieser Begriff hinsichtlich der auf Sprache bezogenen neuen Herausforderungen für Bildung und Schule (als Stichwörter seien genannt: Bildungssprache, Schulsprache, „Leichte Sprache“, Zweitsprache, Mehrsprachigkeit, sprachsensibler Fachunterricht, durchgängige Sprachbildung, Förderschwerpunkt Sprache, Political Correctness) neue Lösungswege eröffnet. Die adaptive Erarbeitung kollektiver sprachlicher Kodierungen und Repräsentationen des Wissens durch die Lehrkraft aufgrund der – mit den Worten der Philanthropen: sich zum Schüler „herablassenden“ und diesem das Wissen sokratisch „ablockenden“ verstehenden Rekonstruktion des Schülerinnen- und Schülerwissens im Unterrichtsgespräch sowie der Thematisierung von Empathie im Bildungskontext soll die kritische Erkundung des Zusammenhangs von Sprache und Empathie leiten.

Leitung: Prof. Dr. Jörg Kilian (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Zeit: Donnerstag, 05.10.2017
11:15-12:45 Uhr

Ort: Germanistisches Seminar der Universität Heidelberg
Karlstraße 2
Raum 004

 

Lehrerinnen und Lehrer an Schulen und Hochschulen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie alle Personen, die im Bereich "Bildung und Schule" wirken, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Kontakt: kilian@germsem.uni-kiel.de

Prof. Dr. Jörg Kilian
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Germanistisches Seminar
Lehrstuhl für Deutsche Philologie/Didaktik der deutschen Sprache
Leibnizstraße 8
D-24118 Kiel
Fax: 0431/880-5371
Tel.: 0431/880-1290 (Sekretariat: Frau Zander-Röpstorff)





Tagung "Sprache und Empathie" 2017

Wissensdomäne "Bildung und Schule"




10.09.2017CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen