Unsere Themen


Ihre Ansprechpartnerin im Landesverband Bayern

Dr. Anke Emminger (Vorsitzende des Landesverbands)
09227-94 02 13
AnkeEmminger@aol.com


Schreiben im Fokus – Die Schreibfertigkeit ist keine Talentfrage

Kleiner bayerischer Germanistentag in Nürnberg

 

„Schreiben in der Diskussion“ – so lautete das Thema einer gut besuchten Fortbildungstagung in Nürnberg, die der Landesverband Bayern im April veranstaltete. Hatte doch zu Beginn des Jahres ein KMS (kultusministerielles Schreiben) zur Schreibkompetenz in den Fachkollegien für erhebliche Aufregung gesorgt, so wollte der Fachverband mit diesem Treffen grundsätzliche Erwägungen zum Thema mit praktischen Unterrichtsperspektiven verbinden.


Das Eingangsreferat hielt Prof. Dr. Michael Rödel von der LMU München, der das vieldiskutierte Schreiben des Ministeriums aus schreibdidaktischer Perspektive beleuchtete. Dabei verwies Prof. Rödel zunächst auf die – häufig zu wenig beachteten Erfolge – bayerischer Deutschlehrer und -lehrerinnen, die sich einerseits in dem (empirisch festgestellten) hohen Qualitätsstand von Korrekturen und Bewertungen zeigten, andererseits in dem Bewusstseinswandel, dass die Schreibfertigkeit in der Schule nicht mehr als Talentfrage gesehen werde. Michael Rödel warb in seinem engagierten Vortrag dafür, die Prozessorientierung des Schreibens stärker in den Mittelpunkt von Schreibunterricht und Prüfungsverfahren zu stellen. Dies würde in der Konsequenz auch zu einer deutlich reduzierten Korrekturbelastung der Kollegen führen.

Der Nachmittag der Veranstaltung gehörte zwei schulpraktisch ausgerichteten Workshops: OStR Benjamin Götzinger von der LMU München zeigte den Teilnehmern, wie kollaborative Textarbeit mit digitalen Medien im Unterricht funktioniert, und StR Bastian Priemer vom Casper-Vischer Gymnasium Kulmbach brachte den Kollegen kombinierte Schreibformen im Deutschunterricht näher.

Im Rahmen dieser Fortbildungstagung wurde Frau Dr. Emminger (Kulmbach) aus dem Vorstand des bayerischen Fachverbandes verabschiedet, da sie zukünftig als Schatzmeisterin des Bundesverbandes tätig sein wird. Mit Winfried Adam (Rosenheim/München), Beate Bott (Schrobenhausen), Claudia Dirmeier (Regensburg), Birgit Michaeli (Erlangen) und Martina Schlemmer-Baade (Weiden) konstituierte sich auf der Tagung ein neues und erweitertes Sprecherratsteam, das die Aktivitäten des bayerischen Fachverbandes für die nächsten zwei Jahre koordinieren wird.





Fortbildungsveranstaltungen LV Bayern

Schreiben in der Diskussion




11.11.2017CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen