Unsere Themen


Israelische Kinder- und Jugendliteratur

Bibliographie bis 2009 von Gabriele von Glasenapp

Israelische Kinder- und Jugendliteratur ist inzwischen in den Lehrplänen deutscher Schulen zu finden. Das ist vielleicht der wichtigste Schritt zur Etablierung in der deutschen Lesekultur.

Nach dem Ende deutsch-jüdischer Literatur 1938 gab es zunächst in der Bundesrepublik zwar jüdische Literatur, aber keine für Kinder und Jugendliche. Zum einen musste sich diese Literatur in Israel erst bilden. Der gesamte Textkorpus blieb aber bis in die 80er Jahre bei uns unverlegt, weil kompetente Übersetzer für das moderne Hebräisch fehlten. Das änderte sich erst vor ca. 25 Jahren, und seitdem ist in der Kinder- und Jugendliteratur die israelische eine feste Größe von erheblichem Umfang.


Gabriele von Glasenapp stellt eine Reihe von Autoren vor und bietet eine Übersicht über die Schwerpunkte dieser Literatur:

– Auseinandersetzung mit dem Holocaust mit der Akzentuierung: Traumatisierung der Nachfolgegeneration

– Fokussierung auf den israelischen Alltag: Nahostkonflikt, widersprüchliches Verhalten gegenüber den Palästinensern

– Darstellung von politisch motivierter Gewalt und Tod

– Aufbrechen der israelischen Sichtweise auf den Konflikt mit den Palästinensern

– 60 Jahre Israel: Die Geschichte wird aufgearbeitet – jüdische Kindheit in den 40er und 50er Jahren

Die israelische Kinder- und Jugendliteratur bietet für den Unterricht mannigfache Einstiegsmöglichkeiten in die vielgestaltige israelische Gesellschaft, die Holocaustvergangenheit und die politische Gegenwart des Nahostkonfliktes. Die Bibliographie enthält alle bis 2009 auf dem deutschen Buchmarkt erschienenen Titel.

Einführende Literatur:

- Gabriele von Glasenapp: „Neues aus Nahost – Aktuelle jüdische Kinder- und Jugendliteratur aus Israel“, in: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, H. 3/11, S.380 – 396, 2009.

- Gabriele von Glasenapp / Michael Nagel: Das jüdische Jugendbuch. Von der Aufklärung zum Dritten Reich. Stuttgart 1996.

Die von Gabriele von Glasenapp erstellte Bibliographie steht als pdf-Datei zur Verfügung.





Israel_KJL

Gabriele von Glasenapp, Israelische Kinder- und Jugendliteratur, Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 0




07.03.2011Ursula Zierlinger
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen