Unsere Themen


Lehrerfortbildung im DGV

Fortbildung findet heute zunehmend unter pädagogischen Aspekten statt und richtet sich nach bildungspolitischen Bedarfslagen. Die Landesverbände im Fachverband des DGV bieten als Ergänzung dazu Veranstaltungen an, die Brücken zur Entwicklung in der Germanistik und Fachdidaktik schlagen. Als Ziele werden vor allem verfolgt:

  • Auseinandersetzung mit Vertreter/innen aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik über unterrichtsrelevante Themen
  • Erörterung von Fragen der Fachpolitik (Lehrerbildung, zentrale Prüfungen und Vergleichsarbeiten, Rahmenlehrpläne) auch mit Vertreter/innen der Ministerien und Landesinstitute
  • Kombination von theoretischem Input, unterrichtsbezogenen Praxisphasen und Reflexion
  • Förderung des kollegialen Austausches


Schreiben im Fokus – Die Schreibfertigkeit ist keine Talentfrage

Kleiner bayerischer Germanistentag in Nürnberg

 

„Schreiben in der Diskussion“ – so lautete das Thema einer gut besuchten Fortbildungstagung in Nürnberg, die der Landesverband Bayern im April veranstaltete. Hatte doch zu Beginn des Jahres ein KMS (kultusministerielles Schreiben) zur Schreibkompetenz in den Fachkollegien für erhebliche Aufregung gesorgt, so wollte der Fachverband mit diesem Treffen grundsätzliche Erwägungen zum Thema mit praktischen Unterrichtsperspektiven verbinden.

[weiter ...]


Die Vision "Faust" – eine Rückschau

Gemeinsamer Germanistentag der Landesverbände Bayern und Thüringen in Weimar am 21. und 22. September 2017

Henning Hacke präsentiert das altböhmische Puppenspiel „Dr. Johann Faust“

 

 

Im Mittelpunkt der Tagung stand Goethes berühmtestes Werk mit Blick auf seine deutsche Interpretationsgeschichte von der Wilhelminischen Zeit über die Zeit der Diktaturen bis in die Moderne sowie die mannigfache Umsetzung des FAUST-Stoffes in Theater, Musik, bildender Kunst und neuen Medien.

[weiter ...]


Literarische Spurensuche

Literatur vor Ort am 09.09.2017 in Prag (Literaturhaus, Altstadt und Karls-Universität)

"Ich bin allerdings überzeugt davon, dass wir noch mehr tun müssen, um einander möglichst gut zu verstehen. Das hat mich u.a. dazu veranlasst, in Prag ein Literaturhaus unserer deutschsprachigen Autoren zu gründen. Denn wir haben nicht nur Franz Kafka, Rainer Maria Rilke, Franz Werfel und Egon Erwin Kisch, sondern den ganzen Prager Kreis mit einer Reihe sehr interessanter, nur leider in Vergessenheit geratener Autoren." (Lenka Reinerova, Prag 2008)

[weiter ...]


Die Vision „Faust“

Bayerisch-Thüringischer Germanistentag  in Weimar 20.-22.09.2017

Fortbildungsveranstaltung in Kooperation der Landesverbände Bayern und Thüringen mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) und der Klassik Stiftung Weimar (KSW)

[weiter ...]


Geschichte(n) Erzählen --- Tagungsbericht mit aufschlussreichen Materialien

Aspekte des Erzählens im Deutschunterricht

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Hessen im Deutschen Germanistenverband in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendbuchforschung – 2. März 2017, Goethe-Universität Frankfurt am Main

[weiter ...]


"Wozu Fachdidaktik Deutsch?"

Der Landesverband Bayern lädt zur Diskussionsrunde ein

Es diskutieren Prof. Dr. Michael Rödel (Deutschdidaktik, LMU), Prof. Dr. Sabine Anselm (Deutschdidaktik/Werteerziehung, LMU), Alexandra Eberhardt (ISB-Fachreferentin Deutsch an Gymnasien), Monika Hochleitner-Prell (Seminarlehrerin Deutsch Realschule).

Montag, 22.05.2017, 14:15 Uhr
Ludwig-Maximilians-Universität München
Hauptgebäude Raum M 105


Sitzung des Erweiterten Bundesvorstands des Fachverbands Deutsch

Kombiniert mit einer Fortbildungsveranstaltung in Fulda

Am 17. und 18. Februar 2017 traf sich der Erweiterte Vorstand des Fachverbands Deutsch (Landessprecher mit dem Geschäftsführenden Vorstand) in Fulda. In diesem Rahmen referierte Philippe Wampfler zum Thema "Digitalisierung in der Schule".

[weiter ...]


Lesefluss oder Leseverdruss?

Tagungsbericht Sankelmark 2016 – Literatur pur

Prof. Dr. Florian Radvan

Wie viele Worthilfen brauchen Schüler bei der Lektüre älterer Literatur? Welche Textversionen verstehen sie? Und wie ist der Boom der vereinfachten Versionen zu bewerten? Der Bonner Literaturdidaktiker Prof. Florian Radvan führte bei der traditionellen Jahrestagung des Landesverbandes SH/HH in die Editionspraxis ein. „Was wünschen sich Schüler?“ war der Ausgangspunkt seines Forschungsprojektes an Bonner Gymnasien.

[weiter ...]


Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler sprachsensibel unterrichten und fördern

Fortbildungsveranstaltung des saarländischen Landesverbandes in Zusammenarbeit mit der Universität Saarbrücken am 7. März 2017

Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler stellen eine große Herausforderung für die Lehrkräfte sowohl an Grundschulen als auch an weiterführenden Schulen dar. Diese Kinder und Jugendlichen haben im Unterricht eine Doppelaufgabe zu leisten: Sie müssen nicht nur die neuen, zu einem großen Teil sprachlich vermittelten Inhalte verarbeiten, sondern auch die Sprache zu diesen Inhalten erst lernen. Um sie dabei gezielt und erfolgreich zu unterstützen, muss man sie als Lehrkraft sprachsensibel unterrichten und fördern. Diese Vorgehensweise ist aber nur mit ausreichenden linguistischen Kenntnissen möglich.

[weiter ...]


Goethe ist gut – aber ... Ein Tagungsbericht

"Kleiner Germanistentag 2016" --- Fachtagung des Landesverbandes NRW im September in Borken/Westfalen zum Thema "Nicht nur tote Dichter im Unterricht"

Büchertisch

 

 

Mit Goethes Faust als obligatorischer Lektüre für das Zentralabitur 2017/18 bot sich die Gelegenheit, sich intensiv mit der immerwährenden Aktualität dieses Werkes auseinanderzusetzen. Dazu waren renommierte Fachwissenschaftler aus Berlin, Erlangen und Köln eingeladen, die mit ihren Vorträgen das Publikum in ihren Bann zu ziehen wussten.

[weiter ...]


Interkulturalität --- Herausforderung für den Deutschunterricht

Rückblick auf die baden-württembergische Jahrestagung 2016 in Stuttgart

Collage Lebrecht-Schule

In der Ausschreibung zur Tagung hieß es programmatisch, dass die Hauptaufgabe der Integration uns noch bevorsteht. Gleichzeitig stellten die Schulen schon immer eine der bedeutendsten Integrationsfaktoren der Gesellschaft dar.

Lesen Sie zum Thema und zur Krise der Debattenkultur die "Einführung" des baden-württembergischen Landesvorsitzenden, Dr. Wolfgang Rzehak. Zudem den ausführlichen Tagungsbericht von Dorothea Schreiner. Und nutzen Sie gerne die vielfältige Materialsammlung für Ihren Unterricht!

Verzahnung von Wissenschaft und Praxis, Austausch mit Kollegen verschiedener Schularten, Neues erfahren, Fragen stellen, Antworten finden – Fortbildungen des Fachverbands Deutsch lohnen sich immer. Seien auch Sie nächstes Jahr dabei!

[weiter ...]


Wir sind im „Bilde“

Comics und Graphic Novels im Deutschunterricht --- Ein Bericht zur Fortbildungsveranstaltung des Landesverbands Hessen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kinder- und Jugendbuchforschung – 25. Februar 2016, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Fortbildungsveranstaltung zu "Comics und Graphic Novels im Deutschunterricht"

 

 

Comics und Graphic Novels im Unterricht – das ist immer noch eine „Grauzone“ in der Unterrichtspraxis. Für Kinder und Jugendliche sind sie seit Jahrzehnten nicht wegzudenken aus der Lesesozialisation, gehören selbstverständlich zu ihrem Alltag. In der Didaktik und Methodik des Deutschunterrichts aber sind sie nach wie vor Stiefkinder, wenn nicht gar „Misfits“. Die Auseinandersetzung damit ist für Lehrer jedoch  lebensnotwendig, da sie zum einen in die Lesegewohnheiten ihrer Schüler einsteigen und sich zum anderen ein wichtiges Genre ihres Fachs erschließen können.

[weiter ...]


Spielarten der Graphic Novel

Eine kommentierte Leseliste

Unter dem Schlagwort „Graphic Novel“ sind unterschiedlichste Text-Bild-Produktionen versammelt. In seinem Vortrag „Spielarten der Graphic Novel“ bei der Fortbildungsveranstaltung "Literatur im Bilde" charakterisierte Dr. Bernd Dolle-Weinkauff (Goethe-Universität Frankfurt) die vielförmigen Möglichkeiten graphischen Erzählens.

[weiter ...]


Sankelmark-Tagung 2015: Lesen, Schreiben, Wischen – digitale Medien im Deutschunterricht auf dem Prüfstand

65. Fachtagung und Mitgliederversammlung des schleswig-holsteinisch/hamburgischen Landesverbandes am 13. und 14. November 2015

Prof. Lobin

In regelmäßigen Abständen zwingen neue Medien zum Nachdenken darüber, wie sich die Welt durch sie verändert und welche Funktion sie haben: Fern­sehen, Film, Computerspiele, Handys, Tablets … Es geht auch um die Perspektive, welche sie haben könnten und sollten.

Prof. Dr. Henning Lobin vom Zentrum für Medien und Interaktivität an der Universität Gießen wird bei der 65. Fachtagung in der Akademie Sankelmark das Impulsreferat mit dem Titel "Auf dem Weg in die Digitalkultur?" halten.

Hier finden Sie das aktualisierte Programm (Stand 11.11.2015).

[weiter ...]


Kleiner Germanistentag 2015 in Ingolstadt

Neu belebte Zusammenarbeit von Schul- und Hochschulgermanistik in Bayern

Dr. Anke Emminger, Gerhard Maier, Gabriel Engert beim Kleinen bayerischen Germanistentag 2015 in Ingolstadt

Der Bayerische Landesverband des Fachverbands Deutsch feierte am 26. März 2015 eine „Wiederbelebung“ der Verzahnung von Schulgermanistik und Hochschulgermanistik und damit einen „Kleinen Bayerischen Germanistentag“. So hatte es sich ein kleiner Organisationskreis zum Ziel gesetzt, die Deutschkollegen mit einer Tagung am Christoph-Scheiner-Gymnasium in Ingolstadt für die intensivere Zusammenarbeit beider Seiten zu aktivieren und interessieren.

[weiter ...]


Jugendliche und Literatur ...

... wie bringen wir sie zusammen? Jahrestagung 2015 des Landesverbandes Baden-Württemberg

SD Richard Kremer und Dr. Wolfgang Rzehak beim Workshop "Gestaltung von Dramenszenen mit den Mitteln des Puppentheaters"

Dieses Jahr lag der Fokus auf der Mittelstufe mit dem Themenschwerpunkt „Jugendliche an Literatur heranführen“. Die Tagung folgte dem bewährten Konzept: ein zweitägiger anregender Mix aus Vorträgen, Workshops und Lesung in Bad Wildbad (Schwarzwald). Einige Ergebnisse sind nun online.

[weiter ...]


Literatur vor Ort: Irmtraud Morgner in Chemnitz

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Sachsen am 31.10.2015

„Literatur braucht Zukunftsgewissheit wie der Mensch selber. Wer heute Literatur macht, fördert, liest, ist bemüht, bösen Ahnungen zum Trotz, Optimist zu bleiben, ist einer, der glaubt, dass die Zukunft doch bewahrt wird.“ (Irmtraud Morgner)

 

[weiter ...]


Modernes Erzählen – Gegenwartsliteratur im Deutschunterricht

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Bayern am 26.03.2015 in Ingolstadt

Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für die deutschsprachige Gegenwartsliteratur zu begeistern und sie zu ermutigen, aktuelle Texte in der Schule zu behandeln. Zu diesem Zweck wird am Vormittag Professor Martin Huber (Universität Bayreuth) einen Einführungsvortrag halten, am Nachmittag werden parallel Workshops mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung angeboten. Erzählen – so wird auch das Thema des Deutschen Germanistentages im September 2016 in Bayreuth lauten, auch dafür sollen die Teilnehmer motiviert werden.

[weiter ...]


Lesen, Schreiben und Klicken?! – Deutschunterricht in der digitalen Welt

Exposés der Vorträge, Literatur- und Produktliste der Fortbildungsveranstaltung des LV Hessen 2015

Fortbildungsveranstaltung zum "Deutschunterricht in der digitalen Welt"

 

 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität in Frankfurt am Main hat der Hessische Landesverband erneut eine erfolgreiche und gut besuchte Tagung durchgeführt.

[weiter ...]


Sankelmark-Tagung 2014: "Worte wirken" --- Mit dem "Sprachpapst" Wolf Schneider

Tagung und Mitgliederversammlung des schleswig-holsteinisch/hamburgischen Landesverbandes am 7. und 8. November 2014

Sprache ist für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Grundlage ihres Wirkens. Schülerinnen und Schüler sollen Sprache wahrnehmen, verstehen, deuten sowie angemessen und reflektiert verwenden. Aktuell gibt es bei der unterrichtlichen Umsetzung viele Unsicherheiten. Die Tagung will einen Überblick über verschiedene Konzepte vermitteln und diese diskutieren.

[weiter ...]


Literatur vor Ort: Christa Wolf - "Subjektive Authentizität" und "Weibliches Schreiben"

Literarische Spurensuche am 04.10.2014 in Berlin

„Das Bedürfnis, auf eine neue Art zu schreiben, folgt, wenn auch mit Abstand, einer neuen Art, in der Welt zu sein.“ Christa Wolf, Lesen und Schreiben

[weiter ...]


Von der Schule an die Front - Der Erste Weltkrieg in der Literatur

Tagungsbericht zur Fortbildungsveranstaltung 2014 des LV Hessen

Der Landesverband Hessen im Deutschen Germanistenverband schaltete sich mit einer Fortbildungsveranstaltung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in die aktuelle Diskussion um den Ersten Weltkrieg ein. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie sich die Literatur der Zeit mit diesem Krieg auseinandersetzte, welche Wirkung sie hatte und wie sich der rezeptionsgeschichtliche Kontext bis heute darstellt. Fokussiert wurden die Kinder- und Jugendliteratur, die Kriegslyrik, die Überarbeitungschronik von Ernst Jüngers Kriegsbuch „In Stahlgewittern“ und die Diskussion um Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“.

[weiter ...]


Literatur vor Ort: Brecht heute - Seminar und Gespräch im Künstlerhaus

Bericht zur Fortbildungsveranstaltung des LV Sachsen am 12.10.2013 in der Brecht-Weigel-Gedenkstätte Berlin

Die inzwischen traditionelle Weiterbildung des sächsischen Landesverbands des Fachverbands Deutsch war auch im Jahr 2013 eine interessante und anregende Veranstaltung.

[weiter ...]


NRW-Germanistentag (Kleiner Germanistentag 2014): Kompetenzorientierung in Schule und Lehrerbildung

Lesung mit Nora Gomringer, „Monster Poems”

Am Samstag, 14.06.2014, findet der „Kleine Germanistentag” des nordrhein-westfälischen Landesverbandes in Meerbusch statt. Zum Ausklang liest Nora Gomringer.

Anmeldung bis zum 23.05.2014 

Für das Thema der diesjährigen Tagung "Kompetenzorientierung in Schule und Lehrerbildung" konnten renommierte Referenten aus unterschiedlichen Bereichen gewonnen werden, sodass ein ansprechendes und anspruchsvolles Programm, bestehend aus Vorträgen und Workshops sowie einer abschließenden Lesung, vorbereitet werden konnte.

[weiter ...]


Fortbildungsveranstaltung zu Friedrich Dürrenmatt

Tagung des rheinland-pfälzischen Landesverbandes in Boppard am 28.05.2014

Es referieren die Dürrenmatt-Experten PD Dr. Jügen Kost und Fachleiter Christoph Schappert. Nähere Angaben zum thematischen Zuschnitt demnächst an dieser Stelle.

Interessenten können sich ab sofort über die Plattform FortbildungOnline anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Datum: 28.05.2014, 9:30-16:30 Uhr

Ort: Boppard

[weiter ...]


Materialien zur baden-württembergischen Jahrestagung "Neue Aufsatzformen - Schwierigkeiten beim Interpretieren"

Vorträge, Positionsbestimmungen, Skizzen

Am 21. und 22. Februar 2014 fand die Jahrestagung des baden-württembergischen Landesverbandes in der Landesakademie Bad Wildbad statt. Die vielfältigen, sowohl für die Unterrichtspraxis als auch für die Bildungsdebatte interessanten Ergebnisse werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt. 

[weiter ...]


Tagungsbericht zum Saarbrücker Deutschlehrertag "Medienvielfalt und Deutschunterricht"

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Saarland

Unter dem Titel „Medienvielfalt und Deutschunterricht“ fand am 20. März 2014 der zweite Deutschlehrertag an der Universität des Saarlandes mit großem Erfolg statt. 250 Gäste, 16 Referentinnen und Referenten sowie viele fleißige Helferinnen und Helfer trugen zu diesem spannenden und erkenntnisreichen Tag bei. In Kooperation mit der Fachrichtung Germanistik an der Universität des Saarlandes, dem dortigen Zentrum für Lehrerbildung, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien, dem Saarbrücker Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung sowie weiteren Partnern beteiligte sich der saarländische Landesverband im Fachverband Deutsch intensiv an dieser Veranstaltung.

[weiter ...]


Neue Medien: Affirmation. Kritik. Nutzung

Fachtagung Deutschunterricht des Landesverbands Niedersachsen/Bremen am 27. März 2014

Eine Fortbildungsveranstaltung des Germanistenverbandes zum thematischen Schwerpunkt „Medienkritik” des Zentralabiturs 2015

Donnerstag, 27. März 2014, 10:15 Uhr – 16:00 Uhr
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2

[weiter ...]


Theaterprojekt "Kabale und Liebe" für die Oberstufe

DRAMA-TISCH --- Theater im Schulalltag

Die Theatergruppe DRAMA-TISCH bringt eine bewegende, der gymnasialen Oberstufe adäquate Inszenierung des Trauerspiels „Kabale und Liebe” auf die Bühnen der Schulen. Bis 2015 ist „Kabale und Liebe” Bestandteil der Abiturprüfungen in Nordrhein-Westfalen. Das aktuelle Projekt von DRAMA-TISCH wurde auf diese Vorgabe hin konzipiert. Aufführungen im gesamten deutschsprachigen Raum sind möglich. 

[weiter ...]


Einladung zur Sankelmark-Tagung 2013: "Schreiben. Neue Aufgabenformate im Abitur und der Weg dahin"

Tagung und Mitgliederversammlung des schleswig-holsteinisch/hamburgischen Landesverbandes am 1. und 2. November 2013

Anmeldung ab sofort direkt in der Akademie Sankelmark
bei Frau Johannsen

Telefon: 04630-550
E-Mail: k.johannsen@eash.de  

oder über das
Anmeldeformular auf den Seiten der Akademie

www.eash.de/kontakt/anmeldung.html 

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Nur umgehende Anmeldung sichert den Platz, denn die Veranstaltung ist sehr begehrt!

[weiter ...]


Woyzeck im Film

Fortbildungsveranstaltung des LV RLP zur Filmdidaktik im Deutschunterricht

Die Kooperation des Pädagogischen Landesinstituts (PL) und des rheinland-pfälzischen Landesverbandes konnte auch im Jahr 2013 erfolgreich fortgesetzt werden. In Boppard veranstalteten die beiden Institutionen im Frühjahr 2013 die Fortbildungstagung „Woyzeck im Film”, die in der Lehrerschaft auf großes Interesse stieß.

Nach der Begrüßung durch Dr. Thomas Cohnen (PL) und durch den Landesvorsitzenden Dr. Markus Müller freute sich der Landesvorstand über die Teilnahme des stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Fachverbandes Deutsch im Deutschen Germanistenverband, Christian Plien, der an diesem Tag für den Germanistentag 2013 in Kiel warb.

[weiter ...]


„Mir wird ganz schwindlig vor den Menschen“ - Poetik der Bedrohung und Gewalt im Deutschunterricht

Fortbildungsveranstaltung am 21. Februar 2013 des Landesverbandes Hessen im Fachverband Deutsch des Deutschen Germanistenverbandes in der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Fortbildungsveranstaltung zur "Poetik der Bedrohung und Gewalt im Deutschunterricht"

 

 

Dramatische Umweltszenarien, entsetzliche Terroranschläge, blutige Amokläufe, Mord – wie können Ängste, Entsetzen, Hilflosigkeit poetisch verarbeitet werden? Am Beispiel unterschiedlicher literarischer Formate wie Feuilletonbeitrag, journalistische Arbeit, Internettagebuch, „Future-Fiction-Roman“, Erzählung und Drama wurde den Möglichkeiten nachgegangen, ob und wie menschliches Unglück darstellbar ist.

******************************************************************************

Tagungsbericht von Ursula Zierlinger mit weiterführenden Hinweisen

******************************************************************************

[weiter ...]


Informationsveranstaltung des baden-württembergischen Landesverbandes mit Lesung (Ulla Hahn)

Samstag, 16. März 2013, Königin-Katharina-Stift Stuttgart --- Anmeldung bis 10. März 2013

Am Samstag, 16. März 2013, 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr, findet in Stuttgart eine Informationstagung des Landesverbandes Baden-Württemberg statt, zu der herzlich eingeladen wird. Beate Kennedy (Kiel) wird den Germanistentag 2013 vorstellen. Höhepunkt der Veranstaltung bildet eine Lesung mit Ulla Hahn.

[weiter ...]


Jenseits des exakt Messbaren - Kleiner Germanistentag Thüringen 2012

Interpretationsaufgaben und die Bewertung von Interpretationen als literaturdidaktisches Problem

Tagungsbericht zum "Kleinen Germanistentag" des LV Thüringen am Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien in Bad Berka (03.12.2012)

Prof. Dr. Clemens Kammler bezieht auf der thüringischen Jahrestagung Position.

 

[weiter ...]


Einladung zur Sankelmark-Tagung 2012: „Zeitgenössisches Theater in der Schule”

Tagung und Mitgliederversammlung des schleswig-holsteinisch/hamburgischen Landesverbandes am 23. und 24. November 2012

Kristo_Sagor_Photo_by_Helge_Ferbitz__2010Die Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Schleswig-Holstein/Hamburg wird am 23. und 24. November (Freitag ab 8:30 Uhr bis Samstag 16:00 Uhr) in der Akademie Sankelmark zum Thema „Zeitgenössisches Theater in der Schule“ stattfinden.

Der mit Literatur- und Theaterpreisen ausgezeichnete Autor und Regisseur Kristo Šagor (geb. 1976) wird dort sprechen und einen Workshop abhalten.

Foto: © Helge Ferbitz (2010)

[weiter ...]


"In der Haut eines Monsters" - Das Schöne an Literatur

Exklusiv: Publikumsgespräch mit dem Schweizer Schriftsteller Peter Stamm

Peter Stamm (Foto: Jürgen Bauer)

Im Rahmen der Jahrestagung des baden-württembergischen Landesverbandes las Peter Stamm aus seinem Roman „Agnes”, der zur Pflichtlektüre für das Abitur (an Beruflichen Gymnasien 2012/13, an Allgemeinbildenden Gymnasien 2014/15) in Baden-Württemberg gehört. Das hier exklusiv dokumentierte Publikumsgespräch fand im Anschluss an diese Lesung statt.

Peter Stamm gibt aufschlussreiche Einblicke in den „intuitiven Prozess” des Schreibens, nimmt dezidiert Stellung zum „Spiel” des Interpretierens und zeigt anschaulich, warum ein literarischer Text als Kunstwerk „für sich selbst stehen” kann und „für sich selbst sprechen” muss.

[weiter ...]


Es war einmal - Märchen neu für den Unterricht entdecken

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Hessen im Deutschen Germanistenverband – in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main (23.02.2012)

 

Vor 200 Jahren erschien der erste Band der „Kinder- und Hausmärchen” in der Sammlung der Brüder Grimm. Der zweite Band folgte ein Jahr später. Dieses Jubiläum ist Anlass genug, Jacob und Wilhelm Grimm in diesem und im kommenden Jahr in den Mittelpunkt literarischen und wissenschaftlichen Interesses zu stellen.

In der vom hessischen Landesverband organisierten Fortbildungsveranstaltung wurde am 23. Februar 2012 über Märchen und ihre Qualitäten für den Unterricht diskutiert.

[weiter ...]


NRW-Germanistentag (Kleiner Germanistentag 2012): Heterogenität im Deutschunterricht

Inklusion – Individuelle Förderung - Binnendifferenzierung

Tagung des LV NRW am 27.10.2012 in Borken/Westfalen

Der diesjährige "Kleine Germanistentag NRW" soll Anregungen und konkrete Hilfen beim Umgang mit Heterogenität und der Gestaltung inklusiver Unterrichtsprozesse im Deutschunterricht geben.

[weiter ...]


Auf den Spuren Goethes und Kafkas

Fortbildung des Thüringischen Landesverbandes: Bildungsreise nach Marienbad und Prag

Freitag, 05.10., bis Samstag, 06.10.2012

Marienbad_Goethe_Denkmal

 

 


 

 



Goethe-Denkmal in Marienbad

Foto: Corradox

[weiter ...]


Literatur vor Ort: Auf den Spuren der Bettina von Arnim

Fortbildung des LV Sachsen am 06.10.2012 im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf


[weiter ...]


Neue und neueste Tendenzen der Erzählliteratur

Fachtagung Deutschunterricht des Landesverbandes Niedersachsen am 20.09.2012 in Hannover

Am Donnerstag, 20. September 2012, findet von 10:00–17:00 Uhr die Fortbildungsveranstaltung des niedersächsischen Landesverbandes zum thematischen Schwerpunkt des Zentralabiturs 2013 im Künstlerhaus Hannover, Sophienstraße 2, statt.

Referenten:

Dr. Steffen Richter (TU-Braunschweig)
Dr. Matthias Politycki (Literat und Essayist)
Reinhard Lindenhahn (Fachseminarleiter Deutsch, Rottweil)

[weiter ...]


200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

Prof. em. Dr. Kaspar H. Spinner präsentierte in Boppard didaktische Vorschläge für den Deutschunterricht

Prof_Spinner_Schaubild_Rapunzel_2„Die sprachliche Schönheit der Märchen zählt zu den Leistungen der Brüder Grimm”, betonte Prof. em. Dr. Kaspar H. Spinner bei einer Fortbildungsveranstaltung des rheinland-pfälzischen Landesverbandes, der in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz nach Boppard eingeladen hatte. Unter dem Titel „Märchen der Brüder Grimm und ihre Vor- und Nachgeschichte” erarbeitete Spinner mit den rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern didaktische Vorschläge für die Sekundarstufen I und II.

[weiter ...]


Georg Büchner, Max Frisch, Peter Stamm

Erfolgreiche Jahrestagung des LV Baden-Württemberg 2012:
„Leben bewältigen, am Leben scheitern” 

Aufmerksame Zuhörer

Ergebnisse, Materialien und Fotos der Jahrestagung 2012
in der Landesakademie Bad Wildbad/Schwarzwald

[weiter ...]


Call for Papers: Germanistentag 2013: "Germanistik für das 21. Jahrhundert"

Positionierungen des Faches in Forschung, Studium, Schule und Gesellschaft

22.09.-25.09.2013 in Kiel

Der Call for Papers wurde zum 30. April 2012 abgeschlossen.

Germanistik und Deutschunterricht haben seit 1970 zahlreiche inhaltliche und strukturelle Wandlungen durchlebt. Seit der Wende zum 21. Jahrhundert erfahren sie erneut tiefgreifende Veränderungen, die sich auf die Forschung und auf das Studium, auf die Schule und auf die Gesellschaft auswirken. Der Deutsche Germanistentag 2013 erklärt diese Veränderungen zum Gegenstand der Arbeit in den Sektionen mit dem Ziel, Positionierungen des Faches zu erarbeiten und kritisch zu diskutieren. Konsequent sollen diese Veränderungen aus den Perspektiven der Hochschule und der Schule reflektiert werden.

[weiter ...]


Studienleiter/innen aus den Bundesländern NRW, RLP und Sachsen gesucht

Aufruf der Arbeitsgemeinschaft der Studienleiter/innen für das Fach Deutsch im Deutschen Germanistenverband

 

Die AG der Studienleiter/innen für das Fach Deutsch im Deutschen Germanistenverband sucht je einen Vertreter/eine Vertreterin aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen.

Wenn Sie Studienleiter/in für das Fach Deutsch sind und Interesse an der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft haben, melden Sie sich bitte bei der Leiterin der AG, Almut Hoppe.

E-Mail: Ah1.hoppe@t-online.de

[weiter ...]


12. Treffen der AG der Studienleiterinnen und Studienleiter im Deutschen Germanistenverband

16.-17. März 2012 in Fulda

Hiermit laden wir Sie herzlich zum 12. bundesweiten Treffen der Ausbilderinnen und Ausbilder für das Fach Deutsch in der 2. Phase ein.

Bitte melden Sie sich bis zum 5. März 2012 an.

 

**********************************************************************

Mit der Bitte um Beachtung:
Studienleiter/innen aus den Bundesländern NRW, RLP und Sachsen gesucht

**********************************************************************

[weiter ...]


Texte schreiben im Deutschunterricht

1. Deutschlehrertag in Saarbrücken

Am Donnerstag, 15. März 2012, findet an der Universität Saarbrücken erstmalig ein Studientag rund um das Fach Deutsch statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Fragen der Schreibdidaktik.

[weiter ...]

Anforderungen an die schulische Schreibdidaktik


Jugendromane und Jugendfilme - Tagungsergebnisse

Sankelmark-Tagung 2011 in Oeversee (Schleswig-Holstein)

Jugendromane sind im Deutschunterricht etabliert und bieten durch ihre Qualität mittlerweile reichlich Anlass zur Förderung literarischen Lesens. Allerdings fehlt eine aktuelle Übersicht über die theoretische Situierung, den augenblicklichen Bestand, die thematische Spannweite und die Möglichkeiten der didaktischen Nutzung aus der Sicht des Jahres 2011.

Desiderat ist demgegenüber nach wie vor der Film für Jugendliche im Deutschunterricht, obgleich die Fachanforderungen Deutsch für die Sekundarstufe I eine Behandlung seit Beginn des Schuljahres 2011/12 für verbindlich erklären.

Die Sankelmark-Tagung vom 04.-05.11.2011 befasste sich intensiv mit den unterschiedlichen Aspekten dieses Themas.

Hier finden Sie einen zusammenfassenden Tagungsbericht von Beate Kennedy sowie weiteres interessantes Material zur KJL.


 

[weiter ...]


Mythos - Drama - Kleist!

Zur Auseinandersetzung mit dem Drama in Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Unterricht

Heinrich von Kleist

Gemeinsam mit dem LISUM veranstaltete der Landesverband Berlin-Brandenburg vom 15. bis 19. September 2011 die 10. Fachtagung im Literarischen Colloquium Berlin (lcb) am Wannsee.

Kontakt: Ursula.Reichelt@t-online.de 

 
Anlässlich des 200. Todestages Heinrich von Kleists am 21. November 2011 präsentiert der Fachverband Deutsch an dieser Stelle den Vortrag von Professor em. Dr. Harro Müller-Michaels: „Heinrich von Kleists Dramen – Mythos und Gegenwart”

Eine pdf-Datei steht zur Verfügung. 

Bitte beachten Sie auch die Hinweise

  • auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg: Kleist 2011,
  • auf dem Kleist-Portal der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft,
  • und den bemerkenswerten F.A.Z.-Artikel von Gerhard Stadelmaier zum Tod unseres „Lieblingsabgrunddichters” (18./19.11.2011).

 

[weiter ...]


Thüringer Germanistentag 2011: Hörverstehen und Sprechdenken

Materialien vom Thüringer Germanistentag 2011 im Radiofunkwerk Erfurt 

Neben einigen Schnappschüssen vom Thüringer Germanistentag 2011 mit dem Thema „Nichts bleibt ungehört, das wäre ja auch unerhört!” finden sich hier Materialien unter anderem zum „Bedingungsgefüge Sprechdenken und Hörverstehen” und zur „Wirkungsstruktur direkter Kommunikation” von Gerold Grove sowie eine pps-Datei zur Einführung in die Technik „Aufnahme und Schnitt” des Radio-Funkwerks Erfurt.

GT_Thueringen_2011_1
 

[weiter ...]


Anna Seghers - Literatur vor Ort: Berlin-Adlershof

Literarische Spurensuche. Ein Veranstaltungsbericht

Der sonnige erste Oktobertag 2011 gestaltete sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Exkursion zur Anna-Seghers-Gedenkstätte in Berlin-Adlershof gewinnbringend und kurzweilig. Bereits auf der Hinfahrt gab Frau Professor Ilse Nagelschmidt (Universität Leipzig) anschauliche Einblicke in das Schaffen der Schriftstellerin Anna Seghers.

[weiter ...]


Sprachgeschichte und Namenkunde im Deutschunterricht

Nachbericht zur Fortbildungsveranstaltung 2011 des LV Rheinland-Pfalz

Professor Jürgen Udolph

gruppenbild_01062011Namen sind faszinierende Zeugen der Vergangenheit

Deutschlehrer aus Rheinland-Pfalz auf Namenforschung mit Jürgen Udolph

Wir alle leben in einer Welt voller Namen, um uns herum gibt es Vornamen, Familiennamen, Ortsnamen, Flussnamen, Ländernamen, Bergnamen, Straßennamen usw. Ohne diese würde unser Leben kaum funktionieren. Und man fragt sich: Wo kommen sie eigentlich her? Seit wann gibt es sie? Und – vor allem – was bedeuten sie? Der rheinland-pfälzische Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband e.V. und das Pädagogische Landesinstitut RLP hatten zu einer Fortbildung geladen und die Teilnehmer gingen eben diesen Fragen auf den Grund.

[weiter ...]


Reden ist Silber… Schreiben ist Gold

Wege in die Schreibförderung

Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Hessen im Deutschen Germanistenverband in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main (24.02.2011).

Universitäten beklagen, dass die meisten Studienanfänger sich schwer tun, wenn sie die ersten Seminararbeiten formulieren müssen. Dabei geht es sowohl um die inhaltliche, kausal-logische Darstellung als auch um die genaue sprachliche Form. Kognitive und verbale Kompetenzen sind nicht automatisch Gewähr für adäquates Schreiben. Der Deutschunterricht sollte stärker seine Chancen nutzen, Schülern eigenes Schreiben als Möglichkeit des Lernens und der Erweiterung sprachlicher Kompetenzen bewusst zu machen. Lernerfolge hängen eng zusammen mit Fähigkeiten, Texte verstehen und analysieren und selbst Sachtexte verfassen zu können.

Wie können Schüler gezielt gefördert werden? Wie kann der Deutschunterricht didaktisch und methodisch agieren? Die Referenten der Fortbildungsveranstaltung boten Problembeschreibungen und Lösungswege für die Sekundarstufen I und II und die Erstsemester an.


Liebesauffassungen von der Antike bis zur Gegenwart

Fachtagung und Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes Niedersachsen

Am 15. Februar 2011 fand die Fachtagung des Landesverbandes Niedersachsen zum thematischen Schwerpunkt "Vielfalt lyrischen Sprechens" des Zentralabiturs 2012 statt.

Die Vorträge der Herren Professoren Dr. Michael Kämper-van den Boogaart (Humboldt-Universität Berlin) und Dr. Erich Unglaub (Universität Braunschweig) stehen als pdf-Dateien zur Verfügung.

[weiter ...]


Identitäten - Literarische Räume - Erinnerungen

Vortrag in St. Afra

Frau Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt vom Institut für Germanistik der Universität Leipzig wird zu Gegenwarts- und Frauenliteratur unter dem Fokus "Identitäten - Literarische Räume - Erinnerungen" referieren.

[weiter ...]


NRW-Germanistentag (Kleiner Germanistentag 2010)

Tagung des LV NRW am 30.10.2010 in Borken/Westfalen

Zentralabitur NRW 2011 bis 2013

Sechs Workshops zum Deutschunterricht in der Qualifikationsphase

(zu Herder, Kleist, Schnitzler, Thomas Mann und der Neuen Sachlichkeit)

[weiter ...]


Gegenwartsliteratur und Erzähltheorien

Sankelmark-Tagung 2010

12.-13.11.2010 in der Akademie Sankelmark

Deutsche Erzählprosa der letzten Jahre, gerade auch solche junger Autorinnen und Autoren, kann dem Deutschunterricht der 10. bis 13. Klasse wichtige Anstöße geben, ist allerdings bislang hier nicht etabliert. Gleiches gilt für neuere Tendenzen der Erzähltheorie; es herrscht in der Schule in der Regel immer noch der von Stanzel vorgegebene Stand vor – und darüber hinaus nicht selten eine uneinheitlich benutzte Terminologie.

 

[weiter ...]


Dramen unterrichten - Interpretieren und Gestalten

Ein Essay von Dr. Wolfgang Rzehak

Wolfgang Rzehaks Essay „Dramen unterrichten” basiert auf dem Einführungsvortrag zur Fachtagung des Landesverbandes Baden-Württemberg im Deutschen Literaturarchiv Marbach (April 2009).

Marbach am Neckar, für Germanisten besonders bedeutsam durch das Deutsche Literaturarchiv, und das 2006 eröffnete Literaturmuseum der Moderne ("LiMo"), war erneut der Veranstaltungsort für die Jahrestagung mit dem Thema „Dramen unterrichten – Interpretieren und Gestalten”.

[weiter ...]


Liebeslyrik - Fachwissenschaftliche und literaturdidaktische Perspektiven

Jahrestagung des Landesverbandes Baden-Württemberg 2008
im Deutschen Literaturarchiv Marbach

Teil des "Vorlasses" von Peter Handke im Literaturarchiv Marbach

Die diesjährige Jahrestagung des Landesverbandes Baden-Württemberg widmete sich mit dem Thema "Liebeslyrik" einem Schwerpunkt des Oberstufen-Deutschunterrichts und der Abiturprüfung. Zwei Vorträge und drei Workshops bildeten das Hauptprogramm, dazu gab es eine Dichterlesung und zwei Führungen im Literaturarchiv und Literaturmuseum der Moderne in Marbach. Termin: 7. und 8. März 2008.

***

[weiter ...]


Zwischen den Kulturen – Identitätskonflikte in der deutschsprachigen Literatur

Jahrestagung des Landesverbandes Baden-Württemberg im April 2007 an der Landesakademie in Esslingen-Zell, in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Stuttgart - Deutschland und Europa

Dr. Wolfgang Rzehak begrüßt die Tagungsteilnehmer

Im Rahmen der Tradition unseres „kleinen Germanistentages“ soll der Blick geweitet werden von einer deutschen Literatur hin zu einer in Auseinandersetzung mit den europäischen Nachbarn erwachsenen deutschsprachigen Literatur. Die Interdependenzen sind vielfältig und wirken nach: über die Exilliteratur bis hin zu einer zeitgenössischen Migrationsliteratur – von den Versuchen der Selbstvergewisserung im Eigenen sowohl als auch im Fremden, in der Diaspora – über eine von der Wucht der Geschichte geprägten exilierten Literatur bis hin zu den Identitätsverwirrungen einer zeitgenössischen bilingualen Migrantenliteratur.

[weiter ...]


Lehrer-Fortbildung mit Hindernissen: Wie weit darf Eigeninitiative gehen?

Lehrer-Fortbildung mit Hindernissen: Wie weit darf Eigeninitiative gehen?
(Schleswig-Holsteinische Landeszeitung vom 09.12.2006)


Lehrer-Fortbildung mit Hindernissen: Wie weit darf Eigeninitiative gehen? (Schleswig-Holsteinische Landeszeitung am 9.12.2006)

Scharfe Töne bei Germanisten-Tagung in Sankelmark / Erhebliche Informationsdefizite bei Zentral-Abitur für das Fach Deutsch

Sie setzen die schleswig-holsteinische Bildungspolitik engagiert um, fühlen sich aber dafür eigentlich noch bestraft. Die Wellen des Unmuts schlugen hoch, als sich rund 60 Deutschlehrerinnen und -lehrer am Rande ihrer alljährlichen Fachtagung in der Akademie Sankelmark zur Mitgliederversammlung des Germanistenverbandes trafen. "Wir bezahlen alles selbst, bilden uns am Wochenende in unserer Freizeit fort, werden aber noch gescholten, wenn durch die oft längere Anreise doch mal eine Unterrichtsstunde vertreten werden muss", sagte eine Teilnehmerin.

Andreas Borrmann (Rendsburg)

[weiter ...]


Gegen Entfachlichung, Entprofessionalisierung und Entpersonalisierung der Lehre

Stellungnahme der AG der Studienleiter/innen im Deutschen Germanistenverband 2005

Die Arbeitsgemeinschaft der Fach- und Studienleiter/innen im Deutschen Germanistenverband hat bei ihrem regelmäßigen Austausch über Rahmenbedingungen der Deutschlehrer/innen-Ausbildung in der zweiten Phase der Lehrerbildung mit Sorge zu Kenntnis genommen, welche nach Intention, Organisationsform und Konsequenz unterschiedlichen Veränderungen in den Bundesländern zur Zeit geplant und realisiert werden. Da die Fach- und Studienleiter/innen sich über die Ländergrenzen hinweg darin einig sind, dass diese Maßnahmen nicht in erster Linie unter Gesichtspunkten der Einsparung finanzieller Mittel, nicht unkoordiniert und nicht ohne Abschätzung möglicher negativer Konsequenzen umgesetzt werden sollten, wenden sie sich mit folgenden Überlegungen an die Verantwortlichen in den Bundesländern.


Bilderwelten - Texte und ihre Inszenierungen

Tagung des Landesverbandes Baden-Württemberg am 31. März und 1. April 2006 in der Staatlichen Akademie für Lehrerfortbildung Esslingen

[weiter ...]


Fachtagungen im Literarischen Colloquium Berlin (lcb)

Alljährlich seit 2002 veranstaltet der Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband Berlin/Brandenburg gemeinsam mit dem LISUM (Berlin) und den Fachseminarleitern Deutsch (Studienreferendare) eine zweitägige Fachtagung zu spezifischen Themen der gymnasialen Oberstufe in den Räumen des Literarischen Colloquiums in Berlin Wannsee.

[weiter ...]


Filmisches Erzählen

Tagung des Landesverbandes Baden-Württemberg am 11./12.März 2005 in der Staatlichen Akademie für Lehrerfortbildung Esslingen

[weiter ...]


Journalistisches Schreiben - Erproben von Textsorten für den Deutschunterricht

Jahrestagung 2004 des Landesverbandes Baden-Württemberg

Materialien zu den Workshops "Glosse", "Kritik" und "Rezension" stehen als pdf-Dateien (s.u.) zur Verfügung.

[weiter ...]


Kreativität im Deutschunterricht

Jahrestagung 2003 des Landesverbandes Baden-Württemberg

[weiter ...]


Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen