Unsere Themen


Jenseits des exakt Messbaren - Kleiner Germanistentag Thüringen 2012

Interpretationsaufgaben und die Bewertung von Interpretationen als literaturdidaktisches Problem

Tagungsbericht zum "Kleinen Germanistentag" des LV Thüringen am Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien in Bad Berka (03.12.2012)

Prof. Dr. Clemens Kammler bezieht auf der thüringischen Jahrestagung Position.

 


Die von der deutschen Kultusministerkonferenz (KMK) vorgegebene Outcome-Orientierung und die damit verbundene Einführung zentraler Prüfungsaufgaben führen in der Deutschdidaktik dazu, dass das Problem des Stellens und Bewertens von Interpretationsaufgaben verstärkt diskutiert wird.

Im Impulsvortrag zum „Kleinen Germanistentag Thüringen 2012” setzte sich Prof. Dr. Clemens Kammler mit den Begriffen „Literarische Bildung”, „literarische Kompetenz(en)” und „Interpretation” auseinander und betonte, dass man den Kompetenzbegriff nicht gegen den Bildungsbegriff ausspielen dürfe. Mit Bezug auf einen literarischen Beispieltext war der zweite Teil seines Vortrags Aufgabenstellungen und Bewertungskriterien gewidmet. Im Fokus standen außerdem die Schwierigkeiten, auf die das Bemühen um größere Objektivität bei der Bewertung von Interpretationen stößt.

 

Die daran anschließenden drei Workshops, geleitet von Herrn Dr. Bekes, Frau Dr. Ziesmer und Frau Dr. Freudenberg, gingen auf konkrete Unterrichtsmodelle ein und regten zur Diskussion darüber an, wie  ein Verständnis von einem literarischen Text entwickelt werden kann. Die Palette erstreckte sich von den Erschließungsmöglichkeiten komprimierter Texte wie der Kürzestgeschichte über die Fabel bis zur literarischen Inszenierung. Die Materialien zu allen Beiträgen wurden den Teilnehmern exklusiv zur Verfügung gestellt.

 

Die Fortbildungsveranstaltung wurde durchweg positiv bewertet. Das Resümee einer langjährigen Teilnehmerin sei hier stellvertretend zitiert: „Die Veranstaltung ist interessant gewesen und stellt eine Bereicherung dar. Alle guten Wünsche und die Ermutigung, in der Arbeit des Fachverbandes so fortzufahren.”

**************

 

Literaturhinweise:

 

Clemens Kammler (Hrsg.): Literarische Kompetenzen – Standards im Literaturunterricht. 2. Auflage, Seelze: Klett/Kallmeyer 2012.

 

Der Deutschunterricht, Heft 1/2010: Zentralabitur Deutsch. Hrsg. v. Clemens Kammler.

 

Arbeitskreis Literaturdidaktik im Symposion Deutschdidaktik: Literaturdidaktik im Zeichen von Kompetenzorientierung und Empirie. Perspektiven und Probleme. Hrsg. v. Daniela A. Frickel, Clemens Kammler u. Gerhard Rupp. Freiburg i. Br.: Fillibach 2012

Praxis Deutsch, Heft  234 (2012): Interpretationsaufgaben stellen. Hrsg. v. Jürgen Baurmann u. Clemens Kammler.





Fortbildungsveranstaltungen LV Thüringen

Möglichkeiten und Grenzen der Standardisierung in der literarischen Bildung




14.12.2012CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen