Unsere Themen


Literarische Spurensuche

Literatur vor Ort am 09.09.2017 in Prag (Literaturhaus, Altstadt und Karls-Universität)

"Ich bin allerdings überzeugt davon, dass wir noch mehr tun müssen, um einander möglichst gut zu verstehen. Das hat mich u.a. dazu veranlasst, in Prag ein Literaturhaus unserer deutschsprachigen Autoren zu gründen. Denn wir haben nicht nur Franz Kafka, Rainer Maria Rilke, Franz Werfel und Egon Erwin Kisch, sondern den ganzen Prager Kreis mit einer Reihe sehr interessanter, nur leider in Vergessenheit geratener Autoren." (Lenka Reinerova, Prag 2008)


Außerdem war Prag in den dreißiger Jahren für alle Nazigegner ein ersehntes und erreichbares Asylland. In Prag lebten damals: der Philosoph Ernst Bloch (dessen Sohn hier zur Welt kam); die Brüder Heinrich und Thomas Mann, die sogar die Staatsbürgerschaft zugesprochen bekamen; F. C. Weißkopf (der die Redaktion der AIZ, der Arbeiter-Illustrierten Zeitung, nach Prag verlegte); Wieland Herzfelde eröffnete in Prag von neuem seinen Malik-Verlag; Anna Seghers verband zumindest eine herzliche Freundschaft mit Lenka Reinerova, Bertolt Brecht und Helene Weigel lebten für kurze Zeit in dieser Stadt u.v.a.m.

Also begeben wir uns auf Spurensuche mit den Referentinnen, die ein gemeinsames Forschungsprojekt zu diesem Thema entwickelt haben und betreuen:

Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt
Direktorin des Instituts für Germanistik
Philosophische Fakultät der Universität Leipzig

und

Dr. Viera Glosikova
Leiterin des Lehrstuhls für Germanistik
Karls-Universität Prag
Vorstandsmitglied im Prager Literaturhaus

***************************************************************

Ablaufplan für die Veranstaltung am 9. September 2017

 

  7:45 Uhr  Treffpunkt (Hbf. Dresden, ENSO-Gebäude)

  8:00 Uhr  Abfahrt Richtung Prag (im Bus: Einführung in die Thematik)

10:00 Uhr  Ankunft Prag, Literaturhaus (Empfang durch Frau Dr. V.Glosikova,
Vorstellen des Literaturhauses und Einstieg in das Thema, Arbeit an Texten
(exempl.: Lenka Reinerova: Das Traumcafe einer Pragerin; Erzählungen,1996 und Egon Erwin Kisch: Marktplatz der Sensationen,1967)

Textarbeit und Diskussion bis 13:00 Uhr

13:00-14:00 Uhr Mittagessen

14:00-16:00 Uhr Literarischer Stadtrundgang (Altstädter Ring, Wenzelsplatz; Wohnhaus Lenka Reinerova, Altstädter Rathaus, jüdisches Viertel, Kinskypalais, Warenladen Kafkas, Gemeindehaus, Melanchtrichtgasse etc.)

kurze Kaffeepause am berühmten Ort

gegen 20:00 Uhr Ankunft in Dresden

**************************************************

Wir freuen uns sehr auf diese Veranstaltung, die als Fortbildung anerkannt wird.

Ihre Anne-Katrin Kühne und Edeltraut Rost








08.09.2017CBK Online-Redaktion
Kooperationspartner

Archive

Veranstaltungen