Unsere Themen



Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Sie unterrichten in der Schule das Fach Deutsch. Sie lieben Ihren Beruf, sind sich Ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Ihren Schülerinnen und Schülern bewusst.

Sie suchen den fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen; Sie wünschen eine praxisnahe Fortbildung und gleichzeitig einen engen Kontakt zur Germanistik an der Universität. Sie fordern ein größeres Gewicht des Faches Deutsch im Fächerkanon. Sie möchten gerne über die aktuelle Weiterentwicklung des Faches informiert sein – und selbst aktiv daran mitarbeiten.

Dann sind Sie als Deutschlehrerin oder Deutschlehrer beim Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband an der richtigen Adresse!

Diese Homepage zeigt Ihnen die ganze Bandbreite der Aktivitäten des bundesweit über die jeweiligen Landesverbände präsenten Fachverbands. Überzeugen Sie sich selbst und werden Sie Mitglied im Deutschlehrerverband!

Ab sofort verfügt die Homepage über einen "Geschützten Mitgliederbereich", in dem Sie spezielle Angebote abrufen können. Für den Zugang zum Mitgliederbereich wird eine E-Mail-Adresse benötigt, mit der Sie beim Fachverband gemeldet sein müssen. In Kürze finden Sie weitere Informationen in der Rubrik "Mitglied werden".


Thomas Hürlimann, "Diesen Posten werde ich halten bis zuletzt"

Lesen Sie in diesen merkwürdigen Zeiten Hürlimanns Text aus der F.A.Z.-Reihe "Mein Fenster zur Welt"

Er zeigt auf bewegend-schöne Weise, wie Literatur unsere gegenwärtige Erfahrungswelt einfängt.

[weiter ...]


Landesweite virtuelle Ausstellung von Schülern und Schülerinnen zur Coronavirus-Krise

In Zeiten von Homeschooling stellt sich die gegenwärtige Situation für die Schüler und Schülerinnen in Schleswig-Holstein als große Herausforderung dar

Merit Binding, "Resistenza", Öl auf Leinwand mit Atemschutzmaske, 37x50 cm

Aus dieser aktuellen Lage heraus ist die Idee zur Aktion "Schüler*innen@homeart"​​ entstanden. Es geht darum, Schüler und Schülerinnen zur kreativen Auseinandersetzung mit der Pandemie und ihrer Auswirkung auf das eigene Leben bis hin zum globalen Leben anzuregen. Arbeiten aus allen kreativen Bereichen sollen auf einer Internetseite präsentiert werden.

[weiter ...]


Am 20. März 2020 jährt sich zum 250. Mal der Todestag Friedrich Hölderlins

Aus gegebenem Anlass Auszüge aus Hölderlins "Patmos" [Ansätze zur letzten Fassung]

Patmos.
Dem Landgrafen von Homburg.
[(Vierte Fassung)]

Voll Güt ist; keiner aber fasset

Allein Gott.

Wo aber Gefahr ist, wächst

Das Rettende auch.

Im Finstern wohnen

Die Adler, und furchtlos gehen

Im Tagewerk die Söhne der Alpen über den Abgrund weg

Auf leichtgebaueten Brücken.

Drum, da gehäuft sind rings, um Klarheit,

Die Gipfel der Zeit,

Und die Liebsten nahe wohnen, sehnsuchtsvoll, ermattet, auf

Getrenntesten Bergen,

So gib unschuldig Wasser,

O Fittige gib uns, treuesten Sinns

Hinüberzugehn und wiederzukehren.

[weiter ...]


"Feuilleton live" zu Hölderlin

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung von heute bietet ein sechsseitiges Spezial zu "Friedrich Hölderlin, dem unverstandenen Lieblingslyriker der Deutschen"


Fällt aus! Literarische Spurensuche: "Die 68er und die neue Erinnerungskultur"

Literatur vor Ort am 21. März 2020 in Leipzig: Ein Gang durch die Geschichte in Literatur und Architektur

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus und dem notwendigen Versuch der Begrenzung der Verbreitung des Virus wird die Veranstaltung am 21.03.2020 in Leipzig nicht stattfinden.

Zu gegebener Zeit werden wir über den neuen Termin informieren.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute.

Bleiben Sie gesund!

Edeltraud Rost und Anne-Katrin Kühne

 

"Immer, wenn ich einen interessanten Lehrer fand, hab ich gefragt, wann ist denn der geboren? Das war dann 1926/27 ... Und dann hab ich angefangen, diese Jahrgänge zu sammeln wie andere Weine sammeln und dachte: Die muss man sich mal merken. Das Interessante an dieser Gruppe war, dass sie nie gemeinsam über ihre Vergangenheit gesprochen haben. Aber sie haben eine Zukunft gestaltet." (Aleida Assmann, 3. Oktober 2018)

[weiter ...]


Fällt aus! Neuer Termin: 10.10.2020: Digitalisierung und Deutschunterricht – Ästhetische, ethische, methodisch-didaktische Fragestellungen

Jahrestagung des baden-württembergischen Landesverbandes im ZKM Karlsruhe am 25. April 2020 ----- Das Programm ist online! Fällt aus!

Ersatztermin ist der 10. Oktober 2020.

Jahrestagung 2020 LV BaWü "Digitalisierung und Deutschunterricht – Ästhetische, ethische, methodisch-didaktische Fragestellungen"

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird die Jahrestagung in Karlsruhe am 25.04.2020 nicht stattfinden. Wir werden versuchen, sie im Oktober 2020 nachzuholen.

Bleiben Sie gesund!

Der avisierte Ersatztermin 10. Oktober 2020 wurde inzwischen vom ZKM bestätigt.

 

Fächerübergreifend (Bildende Kunst, Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Basiskurs Medienbildung) setzt sich die Jahrestagung des Fachverbands Deutsch Baden-Württemberg in Workshops mit der Ästhetik der digitalen Kunst, gesellschaftlichen Relevanz und ethischen Fragestellungen, die sich mit dem Einsatz der digitalen Medien an Schulen stellen, sowie der Möglichkeit Kunst selbst zu erzeugen, auseinander.

[weiter ...]


Wilhelm-Lehmann-Tage in Eckernförde: Der Wilhelm-Lehmann-Literaturpreis geht an Nora Bossong

Am 16. Mai 2020 wird die Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft im Rahmen der alljährlichen Lehmann-Tage den mit 7.500 Euro dotierten Preis feierlich verleihen.

Zum sechsten Mal findet die Preisverleihung im Ratssaal der Stadt Eckernförde statt. Erstmals wird ein Werk aus dem Bereich Prosa ausgezeichnet: Nora Bossongs Roman Schutzzone.

[weiter ...]


Lust auf Weimar? Schüler-Sommerakademie CICERONE

25. Juli bis 8. August 2020 im Wielandgut in Oßmannstedt

CICERONE findet jährlich statt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die an der Kulturgeschichte Weimars interessiert sind.

Bewerbungen bis 15. Mai 2020

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt und auf der Homepage der Weimar-Jena-Akademie.

[weiter ...]


Tagungsbericht "Spracherwerb – Sprachwandel – Sprachverfall?"

Die Fortbildungsveranstaltung des Landesverbands Hessen befasste sich am 27. Februar 2020 in Frankfurt am Main mit der "Deutschen Sprache in Schule und Gesellschaft heute"

Fortbildungsveranstaltung 2020 LV Hessen "Spracherwerb – Sprachwandel – Sprachverfall?"

 

Seit ihren Anfängen als theodisca lingua ist die deutsche Sprache im Fluss: Von Generation zu Generation weitergegeben, dabei stets von Zuwanderern erlernt und bereichert, wird das Deutsche als „Sprache des Volkes“ seit jeher von einem steten Wandel geprägt – wie jede lebendige Sprache. Es handelte sich also um ein gleichsam ewig-aktuelles Thema, das auf der diesjährigen DGV-Fortbildung des Landesverbands Hessen im Fachverband Deutsch am 27. Februar 2020 auf dem Frankfurter Campus Westend angeschlagen und verhandelt wurde.

[weiter ...]


75 Jahre Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Am 23. Januar 2020 wurde in Yad Vashem, am 27. Januar wurde in Auschwitz der Befreiung gedacht – Der Vorsitzende des rheinland-pfälzischen Landesverbandes hat die Geschichte eines Auschwitz-Überlebenden rekonstruiert

Lesen Sie den Artikel des Deutsch- und Geschichtslehrers, Dr. Markus Müller, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 20. Januar 2020, Nr. 16, S. 13: "Im Zeichen des schwarzen Winkels" oder auf faz.net.

[weiter ...]


Neuer Bundesvorstand des Fachverbands Deutsch

Am 23. September 2019 wurde auf der Mitgliederversammlung im Rahmen des Germanistentages ein neuer Bundesvorstand gewählt

v.l.n.r. Marc Oliver Lilienthal (Schatzmeister), Dr. Torsten Mergen (2. Vorsitzender), Christian Plien (1. Vorsitzender), Mareike Goertz (Schriftführerin)

Es wurden gewählt

Christian Plien (LV Niedersachsen) Erster Vorsitzender
Dr. Torsten Mergen (LV Saarland) Zweiter Vorsitzender
Mareike Görtz (LV Hessen) Schriftführerin
Marc Oliver Lilienthal (LV Berlin-Brandenburg) Schatzmeister

[weiter ...]


Rückblick auf den 26. Deutschen Germanistentag

Vom 22. bis 25. September 2019 in Saarbrücken zum Thema "Zeit"

26. Deutscher Germanistentag 2019 zum Thema "Zeit"

An der Universität des Saarlandes trafen sich 653 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vielfältiger germanistischer Fachrichtungen und Praxisfelder, darunter rund 80 Deutschlehrkräfte verschiedener Schulformen, um sich aus fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer sowie unterrichtspraktischer Sicht mit Fragen zum Rahmenthema "Zeit" zu beschäftigen.

[weiter ...]


Kooperationspartner


Archive


Veranstaltungen