Unsere Themen



Literatur - Gewalt - Moral

"(Be-)richten und Erzählen. Literatur als gewaltfreier Diskurs?" oder „Literatur als moralfreier Raum? Zur zeitgenössischen Wertungspraxis deutschsprachiger Literaturkritik”

Zwei Sammelbände zum Thema „Wertungsformen in Literaturwissenschaft und Literaturkritik”

„Wie gehen Literaturwissenschaftler und Literaturkritiker eigentlich mit Gewaltdarstellungen in Texten um? Sind diese, weil sie als Fiktion zu bewerten sind, rein ästhetischer Natur und deshalb moralisch überhaupt nicht zu beurteilen? Ist Literatur also ein ‚moralfreier Raum‘? Oder ist sie, anders herum gefragt, gar selbst als ‚gewaltfreier Diskurs‘ denkbar?”

Rezensiert von Jan Süselbeck in: www.literaturkritik.de, Nr. 2, Februar 2012 


  • Moritz Baßler / Stephanie Waldow / Christoph Kleinschmidt / Cesare Giacobazzi (Hg.): (Be-)richten und Erzählen. Literatur als gewaltfreier Diskurs?

    Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2011.
    256 Seiten, 36,90 EUR.
    ISBN-13: 9783770549283

  • Sabine Buck: Literatur als moralfreier Raum? Zur zeitgenössischen Wertungspraxis deutschsprachiger Literaturkritik.

    Mentis Verlag, Paderborn 2011.
    420 Seiten, 54,00 EUR.
    ISBN-13: 9783897857438

Den vollständigen Text der Rezension von Jan Süselbeck finden Sie unter





www.literaturkritik.de




27.08.2012CBK Online-Redaktion

Kooperationspartner


Archive


Veranstaltungen