Unsere Themen



Medienreflexion: "Der illegale Film. Wem gehört eigentlich ein Bild?" – für Schulen buchbar

Bundesweiter Kinostart am 11. April 2019. Eine Empfehlung des filmpädagogischen Online-Portals "kinofenster" der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Der illegale Film

 

Der Dokumentarfilm (Deutschland 2018) ist für Schulen inkl. Gespräch mit dem Regisseur buchbar.

"An Wänden, Tafeln und Plakaten, in Fernsehgeräten, Computern und auf mobilen Endgeräten – überall finden sich Darstellungen unseres Alltags und unserer Umgebung. Mal in Form von Gemälden, mal in Form von Filmen oder kurzen Videoclips, als Fotografien oder als Comic-Strips. Selbst unsere Kurznachrichten sind angefüllt von Fotos, Videoschnipseln und bunten Emojis."


"Bilder sind Teil der kulturellen Evolution des Menschen: Vor 30.000 Jahren waren es noch Felsbilder an Wänden von Höhlen, heute sind es tagtäglich Milliarden von Fotos und Videos, die wir mit unseren Smartphones machen und mittels sozialer Netzwerke verbreiten. Aber was machen diese Bilder mit unserem Blick auf die Welt? Die beiden Filmemacher Martin Baer und Claus Wischmann haben sich mit dem Dokumentarfilm Der illegale Film der auf den ersten Blick einfachen, aber ebenso komplexen Fragestellung gewidmet: Sind diese Bilder mehr als nur ein Abbild eines Gegenstands, einer Person oder einer Landschaft? Bilder spiegeln den Blick auf die Welt wider. Der Film illustriert, wie Realität und ‚Bildwelt‘ ineinander übergehen und welche Bedeutung in diesem Kontext der Urheberin oder dem Urheber zukommt."

Quelle: kinofenster.de

Weitere Informationen bietet das filmpädagogische Online-Portal der bpb. Hier finden sich Hinweise zu weiterführendem Material sowie ein Arbeitsblatt.

FSK ab 12 Jahren
Empfohlen ab 16 Jahren bzw. Klassenstufe 11

Themen: Urheberrecht, Digitalisierung/Digitale Medien, Technik/Neue Technologien, Film-/Medienerziehung, kulturelle Identität
Unterrichtsfächer: Kunst, Deutsch, Politik, Philosophie, Geschichte

Der Film läuft z.Zt. in folgenden Kinos:

Mai
München: City-Kinos
Vorstellung mit Regisseur Martin Baer am 02.05.2019
(Uhrzeit tba = wird noch bekanntgegeben)

Berlin: ACUDKino
Vorstellung mit Regisseur Martin Baer am 06.05.2019 um 19 Uhr

Berlin: Lichtblick
Vorstellung mit Regisseur Martin Baer am 22.05.2019 um 20:30 Uhr

Bochum: Casablanca
Vorstellung mit Regisseur Martin Baer am 19.05.2019 um 13 Uhr (Matinée)

Juni

Witten: Haus Witten
Vorstellung mit Regisseur Claus Wischmann am 13.06.2019 um 19 Uhr

***

Die aktualisierten Vorführzeiten und -orte finden sich unter Aufführungen.





Kinostart des Dokumentarfilms "Der illegale Film"




01.05.2019CBK Online-Redaktion

Kooperationspartner


Archive


Veranstaltungen